Universal Mallorca Travel
Montag - Freitag 9-18h
Samstag 8.30-12.30h
Hotels suchen...
0

Entdecken Sie die zahlreichen Naturparks

Mallorca besitzt eine reiche Flora aus über 1’500 Arten. Die Fauna ist weniger artenreich und umfasst nur wenige Säugetier-, jedoch sehr viele Vogel-Arten. Die einzigen wildlebenden grösseren Säugetiere sind verwilderte Hausziegen in den Bergen der Serra de Tramuntana und der Serra de Llevant. Darüberhinaus leben zahlreiche Reptilien und Amphibien auf der Mittelmeer Insel.

S’Albufera – Parc Natural

 

Im nördlichen Teil von Mallorca, direkt an der Küstenstrasse zwischen Alcudia und C’an Picafort, liegt der Naturpark S’Albufera. Mit ca. 20  km2 zählt dieses grosse Areal zu den wichtigsten und grössten Feuchtgebieten der Balearen. Viele seltene Rep¬tilien, Amphibien, Sumpfpflanzen und mehr als 200 Vogelarten sind hier beheimatet. Das Naturschutzgebiet kann sowohl zu Fuss, als auch mit dem Fahrrad erkundet werden. Die günstigste Zeit um den Nationalpark zu besuchen ist der Frühling und Herbst.

 

Öffnungszeiten:

April bis September 09.00 bis 18.00 Uhr

Oktober bis März 9.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt frei

Mehr Infos S'Albuera
Universal Mallorca Ferien Narupark s'albufera Ausflug
Naturpark Reserva Galatzó

 

Der Park (2,5  Mio. m2) liegt am Fusse des «Puig de Galatzó» (Höhe 1’026 m). La Reserva ist das Zuhause für eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten. Der gesamte Rundgang durch den Park ist 3,5 km lang. Nach etwa einer Stunde erreicht man einen grossen Grillplatz. Auf diesem finden zweimal täglich die spektakulären Greifvogelvorführungen statt. Zwischen dem Ein- und Ausgangsbereich gibt es einen Kinderspielplatz. Der Abenteuerpfad bietet dem Besucher verschiedene Outdoor-Aktivitäten an.

 

Öffnungszeiten

im Sommer 10.00 bis 19.00 Uhr

im Winter Freitag, Samstag und Sonntag von 10.00 - 18.00 Uhr

 

Mehr Infos Reserva Galatzo
Universal Mallorca Ferien Naturpark Reserva Galatzo Ausflug Park

Weitere Naturparks

in Mallorca

Universal Mallorca Ferien Naturpark Mondrago Ausflug WanderungNaturpark Mondrago

 

Im Südosten von Mallorca, in der Gemeinde von Santanyi liegt der 766 Hektar grosse Naturpark von Mondragó,. Der Park ist Naturgebiet von besonderem Interesse (ANEI) und Teil der Schutzgebiete Natura 2000. Ein Mosaik von unterschiedlichen Landschaften prägt diese Küstenzone.

 

Säugetiere wie der algerische Igel, das Mauswiesel, die Kleinfleck-Ginsterkatze und der Baummarder sowie Wildkaninchen, Iberische Hasen und Gartenschläfer sind hier zu finden. Weitaus bedeutender ist der Vogelbestand: der Triel, die Ringeltaube, der Turmfalke, der Wiedehopf und viele andere kleine Vögel wie z. B. die Kohlmeise zählen zu der Tierwelt des Parks.

 

In den Pinienwäldern des Parks fallen besonders die Orchideen ins Auge wie das Riesenknabenkraut, die Pyramiden-Orchidee, die Zungenständel uvm.

 

Erst 1992 wurde Mondragó zum Naturpark erklärt.

Mehr Infos
Universal Mallorca Ferien Ausflug Insel Sa Dragonera Wanderung OrnithologieNaturpark Sa Dragonera

 

Der Naturpark von Sa Dragonera umfasst die kleinen Inseln von es Pantaleu und sa Mitjana sowie die Hauptinsel Sa Dragonera. Sa Dragonera liegt vor der Südwestküste von Mallorca und ist vom Festland per Boot zu erreichen. Die Grösse der Insel, ihre Topographie und das sie umgebene Meereseinzugsgebiet machen Sa Dragonera zu einer an Naturschätzen ausserordentlichen reichen Insel. Insgesamt wurden 361 Pflanzenarten identifiziert, von denen 18 endemische Pflanzenarten sind, die ausschliesslich auf den Balearen vorkommen. Viele Meeresvögel haben auf der Insel ihren Lebensraum gefunden. Der Park hat eine Fläche von 274 Hektar und wurde zum besonderen Schutzgebiet für Vögel (BSG) erklärt. Er ist  Bestandteil des europäischen Netzwerks Natura 2000. 1987 kaufte der Inselrat von Mallorca die Insel und erklärte sie zum ANEI-Schutzgebiet. 1995 wurde die Inselgruppe zum Naturpark erklärt.

Sa Dragonera ist heute ein Symbol für den Naturschutz auf den Balearen und bietet unvergessliche Wanderungen mit sensationellem Ausblick auf die Insel Mallorca und das Mittelmeer.

Mehr Infos
Universal Mallorca Ferien Naturpark Llevant Ausflug Wanderung TiereNaturpark Peninsula de Llevant

 

Im Nordosten der Insel Mallorca am nördlichen Ende des Llevant-Gebirges innerhalb der Gemeinden Artà und Capdepera liegt der Naturpark der Halbinsel Llebant. Das geschützte Gebiet ist insgesamt 1671 Hektar gross. Der Naturpark bietet Lebensraum für Kolonien von Mittelmeerschildkröten, den algerischen Igel, Kleinfleck-Ginsterkatzen, Marder und die Balearen-Wechselkröte. Die wichtigsten hier nistenden Vogelarten sind der Zwergadler und der Wanderfalke. Oliven-, Mandel-, Feigen- und Johannisbrotbaumkulturen sind im Park zu finden. Zur Regeneration der Weideflächen für Schafe und Ziegen wurde die Strauchheide immer wieder in abgebrannt. Dies förderte die Verbreitung von Arten wie Dissgrass und Zwergpalmen. Heute prägen die Dissgrasswiesen grosse Flächen des Naturparks, vor allem in Gebieten, in denen früher Wälder oder Unterholz vorherrschten.

 

Diese Naturräume wurden zum Naturschutzgebiet (ANEI) erklärt und gehören zum europäischen Netzwerk Natura 2000 als LIC (schützenswerte Zonen der EU) und ZEPA (Vogelschutzgebiet) an.

Mehr Infos

Naturdenkmäler

in Mallorca

Universal Mallorca Ferien Naturdenkmal fonts Ufanes naturphänomen Mallorca AusflugNaturdenkmal Fonts Ufanes

 

Ein einzigartiges Phänomen auf den Balearen. 

 

Stellen Sie sich eine Landschaft vor, die Sie noch nie gesehen haben. Wasser sprudelt aus dem Boden, fliesst wild durch den Wald und bahnt sich seinen Weg zwischen Bäumen und Felsen. Ein spontanes Schauspiel, dass sich nach starken Regenfällen in den Fonts Ufanes abspielt.

 

Hier sehen sie eines der merkwürdigsten Naturschauspiele Mallorcas. Es handelt sich um ein hydrogeologisches Phänomen, das direkt mit den Regenfällen in Campanet auf der Finca Gabellí Petit in der Nähe der bekannten Kapelle Sant Miquel zusammenhängt.

 

Die Quellen entstehen spontan wenn die Grundwasserleitung, die den Regen dieser Gegend sammelt, überläuft. Das Wasser spritzt aus dem Boden an die Oberfläche und sucht sich seinen Weg zum Teló-Fluss. Anschliessend fliesst das Wasser mit Wasser aus anderen Quellen zusammen und mündet schliesslich in den Fluss Sant Miquel.

 

Das Naturwunder erreicht man über einen einfachen Weg von ca. 20 Minuten Fussweg. 

Mehr Infos
Universal Mallorca Ferien Torrent de Pareis Ausflug WanderungNaturdenkmal Torrents de Pareis


Eine anspruchsvolle Wanderung durch die Gebirgschlucht von den Bergen bis ans Meer.

 

Das Naturmonument Torrent de Pareis ist eine 3 Kilometer lange Schlucht mit hohen Kalksteinwänden die stellenweise bis 200 m emporragen. Beginnend in s’Entreforc, wo sich zwei weitere Schluchten (Lluc und der Wildbach Gorg Blau) vereinen, mündet die Schlucht am traumhaften Strand Sa Calobra.

 

Im Jahr 2003 wurde die Schlucht zum Naturmonument erklärt.

 

Zu erreichen ist der Ort über die hübsche und kurvenreiche Landstrasse, die nach Sa Calobra führt oder mit dem Boot vom Meer aus über den Hafen von Sóller, vorbei an der schroffen Küste der Serra de Tramuntana. Eine Wanderung führt über steinige Pfade und teilweise schwierig zu passierendes Geröll. Es wird daher empfohlen, das erste Mal mit einem ausgebildeten Wanderführer mitzulaufen.

 

Das Sturzbachtal des Torrent de Pareis wird oft als die spektakulärste Naturschönheit von Mallorca bezeichnet.

 

Mehr Infos